Dr. phil. Horst Fröhler

Wien

 

Im Anschluss an die Lehrerausbildung Studium an der Universität Wien, u. a. Germanistik, Psychologie und Pädagogik.

 

Viele Jahre Lehrtätigkeit an verschiedenen Schulen in Wien. Anschließend Wechsel in die Privatwirtschaft als leitender Lektor für Deutsch und Latein in einem der größten österreichischen Schulbuchverlage.

 

Beratungs- und Begutachtungstätigkeit im Rahmen der Lehrplanentwicklung für das Schulwesen im In- und Ausland. Intensive Forschungstätigkeit im Fachbereich Deutsch, v. a. auf dem Gebiet der Rechtschreibung und der Rechtschreibdidaktik.

 

Seit mehr als 10 Jahren Trainer in der Lehrerfortbildung an den Pädagogischen Instituten in ganz Österreich. Lehrbeauftragter und Prüfer für den Ausbildungs­bereich „Deutsch und Kommunikation“ für Lehrer an kauf­männischen und gewerblichen Berufsschulen.

 

Trainer in der Personalentwicklung verschiedener Institutionen und Unter­nehmungen. Mitentwicklung von modernen Textdatenbanken (Bausteinbriefen), Entwicklung / Weiterentwicklung von CD- und CW-Konzepten unter gezielter Einbeziehung der Mitarbeiter in Großunternehmen.

 

Autor von Fachpublikationen bzw. Lehrbüchern für Deutsch und Kommunika­tion, die z. T. auch in andere Sprachen übersetzt wurden. Mitarbeit an einer Reihe wissenschaftlicher Werke, z. B. am Latein­wörterbuch „Stowasser“.

 

Als einziger österreichischer Sachverständiger im Rahmen des Prozesses um die Rechtschreibreform am Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe tätig.