Lesen

 

  • Leseunlust kommt nicht von mangelhafter Qualität der Lesestoffe. – Leseunlust ist eine Folge mangelnder Geläufigkeit.

  • Meist wurden im elementaren Lernen basale Lesefertigkeiten nicht ausreichend entwickelt. Damit blieb die Lesefreude aus!

  • Das hat zwei klare Konsequenzen:

    1. Im elementaren Bereich müssen neue Methoden zum Einsatz kommen, in denen für Mängel bei der Geläufigkeit kein Platz mehr ist.

    2. Spätfolgen von Geläufigkeitsmängeln müssen – in jeder Altersstufe – durch eine Art „zweite Fibel“ abgebaut werden.

 

Folgeseite